Der neue Fahrradstadtplan Dortmund

Noch besser lesbar: der neue Fahrradstadtplan

Der völlig neu bearbeitete Fahrradstadtplan Dortmund liegt ab jetzt in einer Auflagenhöhe von 1.500 Stück vor. Die Auflage ist bewusst niedrig gewählt, da künftig alle drei Jahre ein aktualisierter Plan erscheinen soll.
Als komplette Neubearbeitung erschien der Fahrradstadtplan Dortmund vor knapp zehn Jahren, weil der Plan „in die Jahre“ gekommen war.
In Kooperation mit dem ADFC, Kreisverband Dortmund, und verschiedenen Fachämtern der Stadtverwaltung entstand damals eine Fahrradkarte im Maßstab 1:20.000 für den Raum Dortmund. Auf einer Seite des Planwerkes wurden die Stadtbezirkstouren und die überregionalen Touren dargestellt. Die andere Seite, die eigentliche Radwegekarte, gab einen Überblick über das Alltagsradwegenetz mit zahlreichen Angaben zur Art des Radwegeangebots. Der Fahrradstadtplan wurde in vier handliche Kartenteile zerlegt, auf jedem Kartenteil wurde zur besseren Orientierung die Innenstadt mit abgebildet. Im Beiheft zum Plan fanden sich das amtliche Straßenverzeichnis, Kurzbeschreibungen der Stadtbezirkstouren sowie viele nützliche Tipps rund ums Radfahren.
2009 erschien dann eine überarbeitete Neuauflage, in der die Verbesserungsvorschläge eingearbeitet worden waren.

Noch besser lesbar

Nun ist der neue völlig neu bearbeitete Fahrradstadtplan fertig. Auf der Radtourenseite werden die aktualisierten Tourenverläufe dargestellt. Dabei hat es wenige Veränderungen gegeben. Die Radwegekarte erscheint in einem veränderten Layout. Bei der Neuauflage ist auf die differenzierte Unterscheidung des Wegeangebots verzichtet worden, um die Lesbarkeit der neuen Radwegekarte zu verbessern. Denn für die Nutzer der Alltagsradwegekarte ist von besonderer Bedeutung, welche Straßen und Strecken für den Radverkehr besonders geeignet sind. Ob es sich um einen Radfahrstreifen, einen Schutzstreifen, einen Mehrzweckstreifen, einen nicht benutzungspflichtigen Radweg oder um einen eigenständigen – getrennten – oder gemeinsamen Radweg handelt, ist für die Routenwahl nicht so entscheidend. Im neuen Plan sind diese Angebote in verständliche Kategorien eingeteilt und gut lesbar dargestellt.
An der Bearbeitung des neuen Planwerks haben der ADFC, Kreisverband Dortmund, das Vermessungs- und Katasteramt, die Dortmund-Agentur und der Radfahr- und Fußgängerbeauftragte mitgewirkt. Die Federführung lag beim Stadtplanungs- und Bauordnungsamt.
Der neue Fahrradstadtplan Dortmund samt Beiheft mit amtlichen Straßenverzeichnis ist ab sofort im örtlichen Buchhandel und beim Vermessungs- und Katasteramt für 7,00 Euro erhältlich.

 

Quelle: Stadt Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen