A 45 – AK Dortmund/Witten Unfallflucht

Den ersten Ermittlungen zur Folge, fuhr der Fahrer eines Subaru, eine 26-Jähriger aus Dortmund, auf der mittleren Fahrspur. Plötzlich wechselte kurz vor ihm der Fahrer eines schwarzen Polos vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Der Polo schnitt dabei den Subaru derart, dass dessen Fahrer aprubt, nach links ausweichen musste. Dabei verlor der 26-Jährige die Kontrolle über sein Auto, schleuderte nach über den linken Fahrstreifen auf die mittlere Fahrspur. Hier prallte der Subaru gegen den Fiat eines 31-Jährigen aus Bochum und schleuderte von hier aus weiter gegen die rechtsseitigen Schutzplanken. Letztendlich blieb dieser dann auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Drei Beifahrerinnen aus dem Fiat wurden durch den Zusammenprall verletzt. Alle drei kamen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser.

Die beiden Fahrzeugführer blieben nach jetzigem Stand unverletzt.

Durch den Unfall kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen und mehreren Kilometern Stau.

Der unbekannte Fahrer des Polos setzte seine Fahrt fort, ohne sich weiter um die Unfallfolgen zu kümmern und seine Personalien zur Verfügung zu stellen.

Der flüchtige VW Polo hatte eine schwarze Lackierung und das Fragmentkennzeichen HA -?.

Zeugen die Hinweise zum Kennzeichen, der Identität oder dem Aufenthaltsort des flüchtigen Fahrers geben können,
melden sich bitte bei der Autobahnpolizei Wache Hagen unter der Rufnummer 0231 132 4621.

Quelle: (ots) Polizei Dortmund

siehe auch: Meldung der Dortmunder Feuerwehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen