Algerier raucht seelenruhig Joint im Bahnhof – Überprüfung – Festnahme wegen Haftbefehl zur Abschiebung

Um 02:50 Uhr überprüfte eine Streife der Bundespolizei im Hagener Hauptbahnhof einen 26-jährigen Mann. Trotz Rauchverbot blies er den blauen Dunst in die Luft, die sich bei Annäherung der Polizeibeamten als süßlicher Cannabisgeruch entpuppte.

Den weiteren Besitz von Betäubungsmittel verneinte der Mann. Trotz Dementi fanden die Bundespolizisten im Hosenbund des 26-Jährigen ein Haschischstück (14 Gramm) und stellten es sicher. Gegen den algerischen Staatsangehörigen, der bereits in 33 Fällen wegen verschiedener Eigentums- und Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten war, lag ein Haftbefehl der Ausländerbehörde zur Ausweisung/Abschiebung vor.

Daraufhin erfolgte die sofortige Festnahme. Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erfolgte die Überstellung in das Hagener Polizeigewahrsam. Von dort aus werden die weiteren aufenthaltsbeendenden Maßnahmen durchgeführt.

Quelle: (ots) Bundespolizeiinspektion Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen