Algerier verletzt Marokkaner mit Messer in Asylunterkunft.

Tatort: Heidhauser Straße

 

Aus noch unklarem Grund gerieten die beiden Männer am frühen Sonntagmorgen (18. September, gegen 4:15 Uhr) aneinander.

Mit Flaschen und einem Messer soll der 27-jährige Algerier seinen 19-jährigen Mitbewohner bedroht und leicht verletzt haben. Bei der Auseinandersetzung verletzte sich der augenscheinlich alkoholisierte Mann mit dem eigenen Messer schwer.

Nachdem Sicherheitsmitarbeiter und Heimbewohner die Männer trennen konnten, fuhr ein Krankenwagen den Verletzten zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei versucht nun, die Ursache des Angriffes zu klären

 

 

Quelle: (ots) Polizei Essen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen