DORTMUND- Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Auto fährt einfach weiter – Polizei sucht Zeugen

Eine 37-jährige Fußgängerin ist in der Nacht zu Sonntag (3. Juli) bei einem Verkehrsunfall auf dem Burgwall schwer verletzt worden. Ein beteiligtes Auto fuhr einfach weiter.

Die Bochumerin war zum Unfallzeitpunkt gegen 3.10 Uhr zu Fuß unterwegs. Etwa in Höhe der Einmündung zur Leuthardstraße wollte sie an einer Ampel den Burgwall überqueren. Zeugenangaben zufolge war zu
diesem Zeitpunkt ein Kleinwagen auf dem Burgwall in Richtung Westen unterwegs. Dieser fuhr – Zeugenangaben zufolge offenbar unter Missachtung der Rotlicht zeigenden Ampel – über den dortigen
Fußgängerüberweg. Dort erfasste das Auto die Frau. Sie wurde durch die Luft geschleudert und stürzte anschließend zu Boden. Dabei verletzte sie sich schwer. Das Auto jedoch setzte seine Fahrt
unbehelligt fort.

Ein Rettungswagen brachte die 37-Jährige in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Kleinwagen und seinem Fahrer/seiner Fahrerin machen können. Zeugenhinweisen zufolge soll es sich um ein weißes Modell mit einem Wittener Kennzeichen
gehandelt haben. Demnach sei die Windschutzscheibe des Autos durch den Unfall stark beschädigt worden. Zeugen werden gebeten, sich auf der Polizeiwache Dortmund-Mitte unter Tel. 0231/132-1121 zu melden.

Quelle: (ots) Polizei Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen