Dortmund – Mann bewirft Hund und „Frauchen“ mit Steinen – Bundespolizei nimmt 51-Jährigen fest

Am Dienstagnachmittag (5. Juni) bewarf ein aggressiver 51-jähriger Dortmunder am S-Bahnhaltepunkt Dortmund-Lütgendortmund eine 52-jährige Hundehalterin und ihren Hund mit Schottersteinen.

Als die Dortmunderin sich von dem Täter entfernen wollte stellte dieser ihr nach und ließ nicht von ihr ab. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gelang es den Mann aufzuhalten und ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei festzuhalten.

Der polizeibekannte Mann versuchte daraufhin einen Mitarbeiter die Treppe zum Bahnsteig hinunter zu stoßen. Nur mit Mühe konnte dieser sein Gleichgewicht halten.

Der 51-Jährigen wurde durch die Bundespolizei verhaftet und nach Absprache mit dem Ordnungsamt und einem Arzt in die Psychiatrie eingeliefert. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Quelle: (ots) Bundespolizeiinspektion Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen