Dortmund – Schwerer Verkehrsunfall in Kirchderne – Vier Personen wurden in Kliniken transportiert

Schwerer Verkehrsunfall in Kirchderne – Vier Personen wurden in Kliniken transportiert

Am Montagabend gegen 19:45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW auf der Kemminghauser Straße, bei dem vier Personen verletzt wurden, eine davon schwer. In einem PKW waren bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte zwar Personen eingeschlossen, jedoch nicht eingeklemmt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde eine Person schonend und patientengerecht aus dem Fahrzeug gerettet und durch einen Notarzt versorgt, der mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 eingeflogen war und anschließend der Unfallklinik Nord zugeführt.

Drei weitere Personen, leichtverletzt, wurden ebenfalls in Kliniken transportiert. Während der Rettungsmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr der Brandschutz sicher gestellt. Problematisch dabei war, dass im Nachhinein erkundet wurde, dass der zweite PKW zusätzlich einen Gastank verbaut hatte. Hier gilt besondere Vorsicht für Betroffene und Einsatzkräfte.

Insgesamt waren 32 Kräfte der Feuerwachen 2 (Eving) und 1 (Mitte), sowie die Spezialeinheit Bergung der Wache 1 tätig. Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber vor Ort.

Quelle: (ots) Polizei Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen