Dortmund – Vermeintliche Kohlenstoffmonoxidvergiftung in Shisha Bar

Nachdem gestern in den späten Abendstunden gegen 22:35 Uhr ein weiblicher Gast in einer Shisha Bar an der Gerichtsstraße zusammenbrach und kollabierte, wurde zunächst der Rettungsdienst alarmiert.

Da bei den erst eintreffenden Kräften beim Betreten der Bar die mitgeführten Kohlenstoffmonoxidwarner ansprachen, wurde die bereits bewusstlose Person unverzüglich ins Freie gebracht und mit dem Verdacht einer Kohlenstoffmonoxidvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

Der parallel alarmierte Löschzug Mitte und der Umweltdienst der Feuerwache Eichlinghofen räumten die Lokalität und nahmen umfangreiche Messungen vor. Auf Grund der leicht erhöhten Kohlenstoffmonoxidwerte musste die Bar belüftet werden.Die Ordnungsbehörden nehmen nun die Ermittlungen auf. Die installierte Abluftanlage war nicht in Betrieb.

Im Einsatz waren 23 Kräfte der Feuerwache 1 (Mitte), der Umweltwache 8 (Eichlinghofen) und des Rettungsdienstes.
Quelle: (ots) Feuerwehr Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen