Essen – Mutmaßlicher Fahrraddieb (47) verteilt Kopfnuss – Festnahme

Ein mutmaßlicher Fahrraddieb verletzte seinen Widersacher am Kaiser-Otto-Platz gestern Abend (4. Juli) im Gesicht.

Gegen 19:30 Uhr bemerkte ein Zeuge (40) den Verdächtigen. Im Hinterhof eines Restaurants machte er sich am Fahrrad eines anderen Mitarbeiters (50) zu schaffen. Wenig später fuhr er mit dem Rad am Lokal vorbei. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte der 47-Jährige. Gemeinsam mit dem Besitzer des Zweirads eilte der Zeuge aus dem Ladenlokal und sprach den Unbekannten auf den Diebstahl an. Der mutmaßliche Täter antwortete mit einem Kopfstoß. Anschließend ging er davon.

Die alarmierten Polizisten entdeckten den Gesuchten Dank einer präzisen Täterbeschreibung wenig später an einem nahegelegenen Supermarkt. Er bestritt die Tat. Die Beamten nahmen den Mann fest. Er führte einen Seitenschneider und anderes Werkzeug mit. Auf dem Hof des Restaurants fanden die Polizisten ein durchtrenntes Fahrradschloss.

Augenscheinlich stand der Festgenommene unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Auf der Wache entnahm ihm der Vertragsarzt zwei Blutproben. Die Nacht verbrachte der Essener im Polizeigewahrsam.

Quelle: (ots) Polizei Essen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen