Großkontrolle im Bereich des Flohmarktes am Sulterkamp

Polizei kontrolliert zahlreiche Fahrzeuge und stellt dutzende Fahrräder sicher

Bei einer polizeilichen Großkontrolle in der vergangenen Nacht (Mi., 10.8./ Do. 11.8.), stellte die Polizei im Bereich Essen- Bergeborbeck zahlreiche Fahrräder sicher.

Beamte der Essener Hundertschaft und der Polizeiinspektion Nord unterstützten seit den frühen Abendstunden den Einsatzleiter EKHK Bodo Buschhausen und das eingesetzte Essener Einbruchskommissariat.

Ein Schwerpunkt der Aktion war die Kontrolle verdächtiger Fahrzeuge, die im Vorfeld des heute stattfindenden Flohmarktes am Sulterkamp ihre Waren nach Essen transportierten. Einige der gestoppten Kleintransporter waren mit teilweise neuwertigen Fahrrädern beladen, über deren Herkunft nur vage Angaben gemacht wurden.

Dutzende Bikes, auch E-Bikes, wurden zur Klärung der Eigentumsverhältnisse sichergestellt.

Die Rahmennummern zweier Räder waren bereits im polizeilichen Fahndungssystem vermerkt.

Auch die Herkunft von drei Fernsehgeräte versuchen die Ermittler zu klären.

Sieben Tatverdächtige fuhren die Beamten im Laufe der Nacht ins Essener Polizeipräsidium, wo sie vernommen wurden.

Nachdem ihre Personalien festgestellt und die ersten Ermittlungen abgeschlossen waren, konnten sie die Dienststelle wieder verlassen.

Sollten die Räder aus einer Straftat stammen, folgende weitere Strafverfahren. Die Eigentümer der gestohlenen Räder werden durch die Polizei informiert.

 

Quelle: (ots) Polizei Essen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen