Schlägerei auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs

Gegen 02:30 Uhr beobachtete eine Streife der Bundespolizei, wie ein 26-jähriger Mann aus Bad Kreuznach dem Dortmunder gegen den Kopf schlug und anschließend flüchtete. Vor einem Schnellrestaurant konnte der somalische Staatsangehörige vorläufig festgenommen werden. Zusammen mit seinem 21-jährigen Opfer wurde er zur Wache gebracht.

Dort wurde an der Hand des 26-Jährigen, der mit 1,58 Promille erheblich alkoholisiert war, eine Schnittverletzung festgestellt. Hintergründe zur Schlägerei und zur Schnittverletzung konnten auf Grund von Sprachproblemen und des Alkoholisierungsgrades des 26-Jährigen, vorerst nicht in Erfahrung gebracht werden.

Weil der Dortmunder, bei dem es sich um einen irakischen Staatsangehörigen handelte, über starke Schmerzen klagte, wurde er in eine Dortmunder Klinik eingeliefert.

Die Bundespolizei leitete gegen den Mann aus Bad Kreuznach, der wegen Urkundenfälschung bereits polizeibekannt ist, ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: (ots) Bundespolizeiinspektion Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen