Update: Spezialeinsatzkommando (SEK) durchsucht Wohnung in Oberhausen

Spezialeinsatzkommando (SEK) durchsucht Wohnung in Oberhausen – Verdächtige zeigten sich mit Waffen im Internet

Heute Morgen (12. Juli) hat der Staatsschutz der Essener Polizei eine Wohnung in Oberhausen Sterkrade durchsucht. Nach Hinweisen, die über das Landeskriminalamt (LKA) NRW, die Fahnder in Essen erreichten, gelang es über Auswertung der dargestellten Bilder im Internet, eine relevante Wohnung in Oberhausen zu ermitteln. Da die Bewohner dieser Wohnung (m 46, w 55) über keine waffenrechtliche Erlaubnisse verfügten, wurde die Wohnung durch das SEK geöffnet und durchsucht. Die Bewohner wurden nicht angetroffen, es konnten aber einige Schusswaffen sichergestellt werden. Hintergründe der Veröffentlichung der Bilder im Internet werden durch den Staatsschutz ermittelt. Des Weiteren steht die Begutachtung der sichergestellten Waffen an.

Update 12.07.2016 um 16:53 Uhr

Nachdem Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos am heutigen Morgen (12. Juli) eine Wohnung in Oberhausen Sterkrade nach Schußwaffen durchsucht hatten, nahm die Polizei heute Mittag die beiden Wohnungsinhaber fest. Die 55-Jährige hatte sich bei der Polizei in Sterkrade gemeldet. Ihr Lebensgefährte (46) konnte kurz darauf festgenommen werden. Er räumte den Verstoß ein und führte die Ermittler zu der Wohnung eines Familienangehörigen, ebenfalls in Oberhausen, in der die Beamten noch zwei weitere Maschinenpistolen, darunter eine Kalaschnikow, fanden. Zu welchem Zweck sich der 46-Jährige die Waffen beschafft hatte, ist weiter Gegenstand der Ermittlungen.

Quelle: (ots) Polizei Essen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen