Spezialeinsatzkommando überwältigt Essener

36-Jähriger bedroht Einsatzkräfte

Der Anwohner der 1. Schnieringstraße sollte aufgrund eines Beschlusses der Psychiatrie zugeführt werden. Nachdem er zunächst mit Messer und Pfefferspray bewaffnet seine Betreuerin bedroht hatte, war diese aus der Wohnung geflohen. Als der Mann im Anschluss auch den zur Einweisung eingesetzten Beamten der Feuerwehr drohend gegenübertrat, verständigten diese die Polizei.

Der offensichtlich psychisch Kranke zog sich allein in seine Wohnung zurück.

Die Polizei sperrte den Einsatzort weiträumig ab. Nach kurzer Zeit drangen die Beamten des Spezialeinsatzkommandos in die Wohnung ein und überwältigten den Mann. Dabei setzte er das Pfefferspray gegen mehrere Polizisten ein.

Der 36-Jährige trug ebenfalls leichte Verletzungen davon. Er wird der Psychiatrie zugeführt.

Quelle: (ots) Polizei Essen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen