Tresor und Geldwechselautomat von der Autobahnbrücke in die Ruhr geschmissen

Tresor und Geldwechselautomat von der Autobahnbrücke in die Ruhr geschmissen

In der Nacht auf den 16. Juli (Samstag) wurde eine Streifenwagenbesatzung der Wittener Polizei zur Schloßstraße in Herbede gerufen.

In dem Seitenarm der Ruhr (Mühlengraben) hatten Angler zwei größere Gegenstände entdeckt – wie sich später herausstellte, ein Tresor sowie ein Geldwechselautomat. Sie lagen an einem Brückenpfeiler der A 43 (Fahrtrichtung Münster) bzw. auf einer kleinen Insel, die nur bei niedrigem Wasserstand zu sehen ist.

Natürlich ergab sich sofort die Vermutung, dass der Tresor und der Automat von der Autobahnbrücke in die Ruhr geworfen worden sind.

Dank der Hilfsbereitschaft und dem Engagement der DLRG Witten-Herbede konnten die schwer zugänglichen Gegenstände, die vermutlich aus Straftaten stammen, am Samstag aus der Ruhr „geborgen“ werden.

Das Wittener Kriminalkommissariat 33 hat nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Unter der Rufnummer 02302 / 209-8310 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) bitten die Beamten um Hinweise von Zeugen, die die „kriminelle Entsorgung“ von der in Nähe des Kemnader Stausees gelegenen Autobahnbrücke beobachtet haben.

Quelle: (ots) Polizei Bochum

 

Bildquelle: Polizei Bochum - Geldwechselautomat
Bildquelle: Polizei Bochum – Geldwechselautomat
Bildquelle: Polizei Bochum - Fundort an der A 43
Bildquelle: Polizei Bochum – Fundort an der A 43

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen