Über 40 Diebstähle auf einem Friedhof in Dortmund

Über 40 Diebstähle auf einem Friedhof in Dortmund

Seit Anfang Juli gab es über 40 Diebstähle auf dem Friedhof in Dortmund-Kemminghausen

Eine traurige Serie von Diebstählen verzeichnet seit Mitte Juli der Kemminghauser Friedhof auf der Brechtener Straße. In der Zeit vom 12.Juli bis zum 21.Juli sind der Polizei insgesamt 44 Fälle bekannt geworden. Die unbekannten Täter erbeuteten insbesondere Messingvasen und sonstigen Grabschmuck aus Metall. Teilweise brachen die gewissenlosen Täter die Gegenstände aus den Verankerungen. Auch das Friedhofstor öffneten die Diebe gewaltsam. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Unbekannten mit einem Fahrzeug auf das Friedhofsgelände gefahren sind.

Die genauen Zeiträume der Taten:

  • 12. Juli – 13.Juli 2016 : 21 Fälle
  • 15.Juli – 18.Juli : 2 Fälle
  • 19.Juli – 21.Juli : 21 Fälle

Hinweise bitte an die Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441

Quelle: (ots) Polizei Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen