Und wieder Bargeld sichergestellt – Weitere intensive Kontrollen in der Dortmunder Nordstadt

 

Starkes Polizeiaufgebot in der Nordstadt im Einsatz.

Wie in den Tagen zuvor war die Dortmunder Polizei in der Nacht vom 25. auf den 26. Februar in der Dortmunder Nordstadt mit starken Kräften unterwegs, um deutlich zu machen, dass die Polizei die Rechtsordnung überall durchsetzt.

Bei den Kontrollen im Bereich der Nordstadt überprüften die Polizeibeamten über 100 Personen. Im Bereich der Linienstraße nahmen die Beamten eine Person mit in das polizeiliche Gewahrsam. Er wollte sich der Kontrolle entziehen und leistete Widerstand. Ein weiterer Mann wollte einem Platzverweis nicht folge leisten und landete ebenfalls in der polizeilichen Zelle.

Bei einer Überprüfung am Nordmarkt wurden Polizisten von einer Person mit einer Bierflasche angegriffen. Die Person konnte mit Pfefferspray überwältigt werden. Bei seinem Begleiter fanden die Beamten ein Messer und ein gestohlenes Mobiltelefon. Handy und Messer wurden sichergestellt.

Bei weiteren Kontrollen waren auch wiederum bestimmte Lokalitäten das Ziel von polizeilichen Besuchen. Bei einer Person stellten die Beamten circa 1500 Euro Bargeld sicher. Sein Begleiter attackierte daraufhin die Beamten und durfte die Nacht im Gewahrsam verbringen. Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte inklusive.

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Polizei Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen