S 1 – Verbale Auseinandersetzung endet in Schlägerei – Weitere Opfer gesucht

Zeugen informierten die Bundespolizei gegen 05:30 Uhr über eine körperliche Auseinandersetzung, welche sich auf dem Vorplatz des Essener Hauptbahnhofs abspielte. Vor Ort nahmen Einsatzkräfte einen 15-Jährigen, mit 1,1 Promille alkoholisierten Essener, vorläufig fest. Der Jugendliche soll einem 16-Jährigen mehrfach gegen den Kopf geschlagen haben. Ausgangspunkt der Auseinandersetzung soll die gemeinsame Zugfahrt von Düsseldorf nach Essen (S 1) gewesen sein.

Die Bundespolizei leitete gegen den 15-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Weil er gegenüber den Einsatzkräften über Unwohlsein klagte, wurde er durch den alarmierten Rettungsdienst in ein Krankenaus eingeliefert.

Mehrere Zeugen erklärten gegenüber der Bundespolizei, dass der Essener bereits in der S-Bahn, auf dem Weg von Düsseldorf nach Essen, einen Fahrgast geschlagen hatte.

Die Bundespolizei bittet nun Geschädigte, die ebenfalls Opfer des 15-Jährigen geworden sind, sich unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 zu melden.

Quelle: (ots) Bundespolizeiinspektion Dortmund

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen