Witten – Nächtlicher Überfall auf Taxifahrer – Räuber in Untersuchungshaft!

In der Nacht auf den 1. November kam es in Witten zu einem Raubüberfall auf einen Taxifahrer (64).

Gegen 4.30 Uhr stieg ein Fahrgast am Rathaus in das Taxi ein und ließ sich zur Winkelstraße fahren. Dort angekommen, würgte der Mann, der auf der Rücksitzbank saß, den Fahrer, schlug auf ihn ein und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Letztlich ergriff der Kriminelle das Portmonee des Witteners und flüchtete damit in Richtung Innenstadt.

Der Taxifahrer, der bei dem Raubüberfall leicht verletzt worden ist, wollte sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten der Wache Witten lösten umgehend eine Fahndung nach dem „Taxi-Räuber“ aus. Gut für uns: Der Mann hatte sein Handy auf der Rückbank des Pkw vergessen!

Gegen 6.30 Uhr nahmen die Polizisten einen dringend tatverdächtigen Wittener (26), auf den die Beschreibung passt, in einer Wohnung fest.

Noch im Verlauf des Tages wurde der polizeibekannte Mann bei Gericht vorgeführt. Hier ordnete ein Richter die Untersuchungshaft an.

 

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Polizei Bochum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen