Kommt da etwa schon die Welle aus dem Dschungel von Calais auf uns zu? Zunahme von illegalen Grenzübertritten in Aachen.

Bundespolizei Aachen stellt in den letzten 36 Stunden 36 Personen, einen Schleuser und einen Helfer

Auf der BAB 44 versuchte ein 30-jähriger Schleuser eine Familie mit zwei Kindern, ohne die benötigten Ausweispapiere über die Grenze nach Deutschland zu schleusen.

An der Ausfahrt Aachen-Brand endete ihre Reise. Sie waren bei der Kontrolle lediglich im Besitz nationaler Aufenthaltspapiere aus Frankreich gewesen. Sie wurden nach ihrer Beanzeigung mit einer Aufforderung Deutschland in Richtung Frankreich zu verlassen, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Am ehemaligen Grenzübergang Köpfchen wurden alleine 8 Personen ohne Ausweispapiere in Linienbussen aus Belgien festgestellt. Weitere Personen reisten in Regionalzügen aus Lüttich an.

Die meisten Personen stellten bei der Bundespolizei ein Schutzersuchen und wurden an eine Aufnahmestelle oder Jugendeinrichtung weitergeleitet.

Gegen den Schleuser und Helfer wurden die Ermittlungen aufgenommen, ob sie bereits in vergangene Verfahren in Erscheinung getreten sind.

Angesichts dieser Zunahmen von illegalen Einreisen in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland stellt sich die Frage, ob das wohl möglich die ersten Ausläufer einer Welle von Flüchtlingen aus dem Dschungel von Calais sind. Denn machen wir uns nichts vor, nach Großbritannien ist die Einreise so gut wie unmöglich, in Frankreich sind diese Personen unerwünscht und Belgien ist bei weitem von den Sozialleistungen nicht so attraktiv wie Deutschland.

Die nächsten Tage und Wochen werden zeigen ob sich diese Vermutung bestätigt.

Wollen wir hoffen, dass die Bundespolizei im Rahmen ihrer Möglichkeiten, knappe Personalstärke, Überstunden auch weiterhin einen so guten Job macht.

Im Prinzip müssten sofort Grenzkontrollen eingeführt werden und jeder Einreisende überprüft werden.

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Bundespolizeiinspektion Aachen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen